Neu im Hochwasserportal? Eine kurze Einleitung finden Sie im Handbuch.

Aktuelle Situation

Mittwoch, 22.05.2019, 15:26 Uhr

Ausläufer der über Mitteldeutschland liegenden Niederschlagsfronten haben das Verbandsgebiet gestreift und mit ihrem Niederschlag das Geschehen bestimmt. Dabei sind die Werte mit im Schnitt ca. 10mm deutlich unter den Prognosen zurückgeblieben. Entsprechend haben die Gewässer kaum reagiert und es sind keine Hochwassersituationen entstnanden.

Mittlerweile nimmt von Westen her der Einfluss eines neuen Hochdruckgebietes deutlich zu. Hierdurch werden nun vermehrt wärmere und auch trockenere Luftmassen nach NRW geführt.

Nur vereinzelt ist leichter Niederschlag in Form von Sprühregen noch am heutigen Mittwoch möglich. Einen Einfluss auf die Gewässer wird dies nicht haben, insgesamt wird es trockener.

Auch für die Nacht zum Donnerstag sind keine nennenswerten Niederschläge vorhergesagt, wenn auch vereinzelt möglich.

Die Pegel sind aktuell leicht erhöht, werden aber in absehbarer Zeit fallen. Eine Gefahr besteht nicht.

Aktuelle Messwerte

Pegel Manfort /Dhünn in Leverkusen

Zoom-Y  Zeitraum: 7-Tage  3-Tage  1-Tag  Zeiten in MEZ (Winterzeit)

Zoom-Y  Zeitraum: 7-Tage  3-Tage  1-Tag  Zeiten in MEZ (Winterzeit)

Ausblick

Auch für die nächsten Tage ist kein nennenswerter Niederschlag prognostiziert. Mit Nebel und vereinzelten Regenflecken wird es zwar nicht freundlich, bleibt aber aus Hochwassersicht entspannt.

Detailseiten

Aktuell sind keine weiteren Informationen auf den Detailseiten aktiv.

Übersicht Verbandsgebiet

In der folgenden schematischen Darstellung kann man die Gesamtsituation im Einzugsgebiet erkennen (aktuelle Pegelstände und Inhalte der Talsperren):

Scada: WupperGesamt
Scada: WupperGesamt
Scada: WupperGesamt
Scada: WupperGesamt
Scada: WupperGesamt
Scada: WupperGesamt
Scada: WupperGesamt
Scada: WupperGesamt
Scada: WupperGesamt
Scada: WupperGesamt
Scada: WupperGesamt
Scada: WupperGesamt
Scada: WupperGesamt
Pause
 
Bitte warten
Bitte warten